bfu-Sicherheitstipp

Sicherheitstipp

Sicherheitstipp: Machen Sie sich sichtbar

Mehr Sichtbarkeit im Strassenverkehr bedeutet mehr Sicherheit. Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht sind Farben und Details schwer erkennbar. Egal, ob Sie zu Fuss, auf dem Velo, Töff oder im Auto unterwegs sind: machen Sie sich sichtbar. Die wichtigsten Tipps dazu lesen Sie im neuesten BFU-Sicherheitstipp.

Welches Training passt?
Mit zunehmendem Alter ist regelmässiges Training zentral. Aber wie kräftig sind Sie eigentlich? Wie steht es um Ihr Gleichgewicht und Ihre Dynamik? Unser Fragebogen erlaubt eine Einschätzung, unsere Übungen stellen Kraft, Gleichgewicht und Dynamik auf die Probe, und am Ende erhalten Sie ein individuelles Trainingsprogramm. Jetzt Bewegungstest machen

Nur wer leuchtet, wird rechtzeitig gesehen.
Ob allein oder mit der Familie, zu Fuss oder auf dem Velo: Sichtbarkeit erhöht die Sicherheit im Strassenverkehr. Im Zusammenhang mit dem Tag des Lichts am 5. November 2020 empfiehlt die neue BFU-Kampagne das Tragen von heller Kleidung und reflektierenden Elementen. So werden Sie von anderen Verkehrsteilnehmenden besser gesehen – bis auf 140 Meter Distanz. Bei Tag und bei Nacht.

Fahrerassistenzsysteme retten Leben
Wie funktioniert eigentlich der Spurhalteassistent? Ab wann bremst der Notbremsassistent? Reagieren Fahrerassistenzsysteme wirklich schon zuverlässig? Das Portal smartrider.ch informiert Automobilistinnen und Automobilisten über elektronische Helfer an Bord. Fahrerassistenzsysteme retten Leben, rund die Hälfte aller Unfälle liessen sich mit ihnen verhindern.

Fahrradhelm und Mütze – verträgt sich das?
Ist die Schutzwirkung eines Fahrradhelms noch gewährleistet, wenn in der kalten Jahreszeit unter dem Helm eine Mütze getragen wird? Grundsätzlich Ja – das zeigt eine neue Studie der BFU und ihrer Partner. Lesen Sie dazu die Forschungsgrundlage «Fahrradhelm und Mütze – verträgt sich das?» und machen Sie am Wettbewerb mit.

BFU-Erhebung zu den tödlichen Sportunfällen
Seit 20 Jahren veröffentlicht die BFU die Publikation «Erhebung der tödlichen Sportunfälle». In dieser Zeit verloren insgesamt 3676 Menschen beim Sporttreiben in der Schweiz ihr Leben. Die Anzahl Getöteter schwankt insbesondere bei Outdoor-Sportarten von Jahr zu Jahr; dies hängt unter anderem mit meteorologischen Faktoren zusammen. Die neuesten Zahlen finden Sie in der Erhebung.

Joggen im Herbst
Joggen ist gesund und stärkt das Immunsystem. Machen Sie sich auf Feierabendrunden im Herbst gut sichtbar, joggen Sie auf beleuchteten Wegen, und tragen Sie zusätzlich eine Stirnlampe. Gutes Profil der Laufschuhe schützt bei Nässe vor dem Ausrutschen. Wie Sie sicher Ihre Joggingrunden drehen, verrät der Ratgeber der BFU.

Automatisiertes Fahren – Fahrausbildung
Durch die zunehmende Automation der Fahrzeuge werden die Menschen von Fahrerinnen und Fahrern zu Passagierinnen und Passagieren. Eine neue Untersuchung der BFU beschäftigt sich mit der Frage, welche Kompetenzen Fahrschülerinnen und Fahrschüler in Zukunft noch oder neuerdings zusätzlich mitbringen müssen. Die wichtigsten Erkenntnisse lesen Sie im Bericht.

Die neue Sportkampagne ist lanciert
Ende September ist die neue Sportkampagne mit einem breit angelegten Plakataushang gestartet. Die Aktivitäten in den sozialen Medien dauern noch bis Mitte Dezember an. Die neuen Sujets, Informationen zur Kampagne und ein Interview mit Direktor Stefan Siegrist sind auf bfu.ch zu finden.

Jetzt Skibindungseinstellung kontrollieren lassen
Der erste Schnee ist bereits gefallen. Noch bleibt Zeit, die Skiausrüstung auf ihre Sicherheit zu überprüfen. Besonders wichtig: Lassen Sie die Einstellung Ihrer Skibindung in einem Fachgeschäft kontrollieren und achten Sie auf die BFU-Skivignette. So können Verletzungen an Unterschenkel, Fuss und Knie verhindert werden.

Weitere Informationen unter: https://www.bfu.ch/de

Zurück