Förderung des früherzieherischen Angebots

Spielgruppengutscheine in Gamprin und Ruggell

In den Gemeinden Gamprin und Ruggell besteht seit vielen Jahren ein Raum- und Waldspielgruppenangebot, wo Kleinkinder in ihrer Entwicklung gefördert werden. Mit der Einführung des Spielgruppengutscheins wird jedem Kind wöchentlich ein kostenloser Besuch einer Spielgruppe ermöglicht. 

In der Spielgruppe erleben Kleinkinder oft zum ersten Mal den Umgang mit Gleichaltrigen, sich mit ihnen zu bewegen und zu spielen und mit ihnen zu kommunizieren. Kinder mit einer anderen Muttersprache kommen bereits vor dem Kindergarteneintritt spielerisch mit unserer Landessprache in Kontakt. Gegebenenfalls können Auffälligkeiten im Verhalten und in der kindlichen Entwicklung bereits in diesem frühen Stadium erkannt und die Eltern mit Rat und der Hilfe von Fachstellen unterstützt werden.

Nach der im August dieses Jahres an den Gemeindeschulen Ruggell und Gamprin gemeinsam lancierten Frühförderungsaktion «Mach met Marga», streben die beiden Gemeinden im Sinne einer Kooperation auch bezüglich des Spielgruppenangebots eine Vereinheitlichung an. So ist es den Verantwortlichen der Gemeinden ein Anliegen, den Kleinkindern den kostenlosen Besuch einer Spielgruppe zu ermöglichen. Unabhängig der finanziellen Möglichkeiten der Eltern ist somit ein Besuch des für die frühkindliche Förderung so wichtigen Spielgruppenangebots zukünftig gewährleistet.

Zu diesem Zweck stellen die beiden Gemeinden pro Kind im Spielgruppenalter ab August 2023 so genannte «Spielgruppengutscheine» zur Verfügung, welche zu einem wöchentlichen kostenlosen Besuch einer der Spielgruppen in der Wohngemeinde berechtigen. Den Eltern bleibt es selbstverständlich offen, ihr Kind zusätzlich und kostenpflichtig in einer weiteren Spielgruppe anzumelden. Der Spielgruppengutschein wird jeweils Anfang des Jahres gemeinsam mit der Ausschreibung an alle Kinder im Spielgruppenalter gesendet. 

Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle und Vorsteher Johannes Hasler sind überzeugt, damit eine gute Grundlage mit vertretbarem finanziellem Aufwand zu schaffen, die es den Eltern unabhängig ihrer finanziellen Möglichkeiten erlaubt, ihrem Kind in einem geschützten und professionellen Rahmen eine optimale Vorbereitung auf den späteren Bildungs- und Lebensweg angedeihen zu lassen. Den Antrag haben die Gemeinderäte von Gamprin und Ruggell jeweils einstimmig in ihren Sitzungen angenommen. Den zuständigen Kommissionen der beiden Gemeinden gebührt ein grosses Dankeschön für die Begleitung und Unterstützung der Frühförderungsprojekte.

Medienmitteilung der Gemeinden Gamprin und Ruggell
15. November 2022

Zurück